Bali ist für jeden eine Reise wert.
Meine Tipps/Tricks und Highlights für Bali.
Ich buche meine Flüge meist über skyscanner.de, wer da etwas flexibel mit den Reisedaten ist, kann echte Schnäppchen machen.
Unterkünfte für einen kurzen Zeitraum buche ich meist über booking.com und wenn es länger geht dann über airbnb.de.
Visum: Touristenvisum erhaltet ihr im Flieger und bekommt ihr ohne Problem, wer länger wie 30 Tage bleiben möchte kann gern vor Ort nochmal für 30Tage verlängern. Alles über 60 Tage benötigt schon eine Beantragung von zu Hause und damit auch mehr Zeit. Oder ihr macht es wie ich und reist zwischen durch einfach mal für ein paar Tage nach Singapur.
Internet: auf Bali funktioniert das Handynetz wirklich sehr gut und man bekommt ohne Probleme am Flughafen Handykarten für einen schmalen Taler.
Was sollte in eurem Gepäck nicht fehlen: REISEPASS und KREDITKARTE, ohne dem geht nämlich gar nix. Jedoch kann ich euch noch empfehlen Sonnencreme aus der Heimat mitzubringen, denn diese ist auf Bali recht teuer.
Empfehlung: Insektenspray kauft direkt vor Ort, die aus DM bringt gar nix.
Wie kommt ihr am besten vom Flughafenzug Hotel?
Nehmt euch einfach einen Taxifahrer, jedoch ACHTUNG: lasst euch nicht über den Tisch ziehen, im Durchschnitt zahlt man vom Flughafen nach Seminyak zum Beispiel: 110 000IDR- 150 000= ca. 10Euro. Meine Empfehlung wenn man vom Flughafen weg ist und sich dann in Stadt befindet sind die Bluebird-Taxi (am Flughafen haben sie keine Genehmigung und daher kann man vom Flughafen weg kein Bluebird-Taxi buchen, zum Flughafen hin jedoch schon), diese sind die günstigsten Taxis und echt zuverlässig.
App-Tipp: gojek , genau die richtige App für einfach alles. Ob Rollertaxi oder Essensbestellung hier geht einfach alles und egal wo man ist, für wirklich wenig Geld.
Fortbewegungsmittel Nummer 1 für mich auf Bali, besteht definitiv nur aus 2 Rädern! Ob mit dem Roller oder dem Scrambler es gibt kein geileres Gefühl von Freiheit. Ich hatte beides in der Zeit und wer es sich bei dem Verkehr traut sollte es auf jedenfalls nutzen. Noch einfacher und intensiver kann man Bali nicht erleben und bereisen. Umgerechnet zahlt man ca. 9Euro pro Tag für einen 150ccm Roller, vorbei ihr bedenken müsst: umso länger ihr den Roller mietet umso günstiger wird er. Ich habe zum Bespiel bei 6 Wochen nur noch 3,50Euro pro Tag für meinen Roller gezahlt. Mein absolutes Highlight bleibt jedoch mein Männertrip mit den Scrambler von Leocustums aus Canggu.
Geld: Geldwechsel, die meisten Touristen reisen mit Bargeld auf Bali und wollen dann zum besten Kurs an einer Wechselstube Geldtauschen. Vorsicht: genau hier liegt die Gefahr, geht nicht zu einer kleinen Geldwechselstube die einen verdächtig besseren Kurs wie am Flughafen anzeigt. Die Jungs sind echte Profis im verarschen und ziehen euch echt das Geld aus der Tasche. Hier also mein Ratschlag: Entweder ihr geht an grosse Wechselstuben wie am Flughafen oder ihr holt mit eurer Kreditkarte Bargeld am Schalter, jedoch drauf achten: es sollte ATM am Bankomaten stehen. Mittlerweile gibt es auch neue Bankrichtlinien und egal ob Kreditkarte oder Normale Bankkarte, viele Banken haben ihr Karten für das Ausland gesperrt. Man denkt ich habe eine Kreditkarte, die geht weltweit. Fehlanzeige: Informiert eure Bank wann ihr euch wo befindet damit der Urlaub nicht mit einem finanziellen Chaos beginnt,.
Wo soll mein Urlaubsort auf Bali sein?:
Ubud, Mitten im Dschungel und umgeben von Reisfeldern und Wasserfällen, verbirgt sich hier das wahre traditionelle Bali. Jedoch ist hier weit und breit kein Strand.
Westen Bali`s, Kuta, Seminyak, Canggu: Lifestyle, Party, leckere Restaurant, Surfer und geile Geschäfte. Jedoch sollte man wissen absolut kein Badestrand aber zum surfen lernen perfekt.
Familienurlaub: Sanur oder Nusa Dua: ruhige Hotelanlage mit traumhaften Stränden und die Wellen brechen mehrere hundert Meter vorm Strand. Perfekt für Urlauber mit Kind.
Restaurant/Lebensmittelrestaurant: Warung`s sind einheimische Restaurants und kann euch nur raten diese nur zu Besuchen wenn ihr eine Empfehlung dazu habt. Dafür gibt es wirklich Hammer Restaurants, schaut mein Foodpornvideo Bali. Einheimische Märkte wie bei uns Lidl findet man wirklich an jeder Ecke nur halb so gross.
Notfallapotheke: Verbandsmaterial und Durchfallmedikamente, unbedingt mitnehmen.
Highlights Bali: Himmelstor am Vulkan Mount Agung, Ubud (Dschungel, Reisterassen,NungNungwasserfall) Canggu (Surferhotspot Old Mens), Beachclubs (The Edge), Sonnenuntergang am Karangbomacliff
Highlights rund um Bali: Lombok (die grüne Palmeninsel, fast so gross wie Bali, keine Touristen) Gili Islands (für mich total überbewertet) meine Inselhightlights: Nusa Penida (Billabong, Kelingkingbeach) Nusa Lembongan (Devil Tears) und Nusa Ceningan (Yellow Bridge und Cliffspring), mein absoluter Traum und so nah an Bali, Robinsoncrusofeeling. Bei Fragen steh ich euch gern zur Verfügung, einfach in die Kommentare eure Fragen.